Veranstaltungen ArgEnergie

Stromkennzeichnung 2020 – alles neu?

Die Energiesteuer zählt zu den Verbrauchsteuern. Das Energiesteuerrecht umfasst dabei Regelungen zu Mineralölen, Erdgas, Flüssiggas und Kohle sowie zur Biokraftstoffquote. Die gesetzlichen Regelungen basieren auf der europäischen Energiesteuerrichtlinie, die in Deutschland im Energiesteuergesetz, der Energiesteuer-Durchführungsverordnung und Dienstvorschriften (Erlasse des Bundesfinanzministeriums, amtliche Vordrucke etc.) umgesetzt wurde. Neben der Energiesteuer zählt auch die Stromsteuer zu den Verbrauchsteuern, welche im Rahmen der ökologischen Steuerreform 1999 eingeführt wurden. Da es sich bei Strom um keine körperlich greifbare Ware handelt, gelten hier einige Sonderregelungen.

Das Energiesteuergesetz und das Stromsteuergesetz sowie die Energiesteuer- und Stromsteuer-Durchführungsverordnung werden regelmäßig gravierend geändert. So wurde Ende März 2021 das „Siebte Gesetz zur Änderung von Verbrauchsteuergesetzen“ verkündet, das gestaffelt in 2021/2022/2023 in Kraft tritt. Einen (Online-)Workshop zu den Änderungen im Strom- und Energiesteuerrecht bieten wir Ihnen traditionell zu Beginn des neuen Jahres an. Ergänzend hierzu bzw. als Vorbereitung möchten wir Sie noch im Dezember 2021 zu einem Online-Workshop einladen, der die Grundlagen des Strom- und Energiesteuerrechts erläutert.

Referent:
Nico Liebheit, Becker Büttner Held

Veranstaltungsort:
Microsoft Teams

Datum:
06.12.2021

Uhrzeit:
10:00 bis 16:00 Uhr

Investition:
350 EUR (netto) pro Teilnehmer bei einer Mitgliedschaft im ARGEnergie e.V.                     
250 EUR (netto) ab dem 2. Teilnehmer bei einer Mitgliedschaft im ARGEnergie e.V.                                                     
450 EUR (netto) für Nicht-Mitglieder
 
Weitere Termine:
bisher keine weiteren Termine.
Anmeldeformular
Teilnehmerangaben

Teilnehmer 1